Der Vorstand unseres Vereins

Von links nach rechts: Marcel Matzat, Uwe Kitzlinger, Barbara Rauschenberger, Georg Wittig, Andrea Kipp-Steidinger, Silvana Matzat, Friedhelm Maier, Petra Schausen. Nicht auf dem Bild: Roland Schreiber, Edith Straub, Jörg Kimmich, Frank Fritz, Wilfried Hiller

 

Geschäftsführender Vorstand: 

 

1. Vorsitzende:
Barbara Rauschenberger, Horb 
2. Vorsitzende:
Andrea Kipp-Steidinger, Vöhringen
Kassier:
Jörg Kimmich, Sulz-Renfrizhausen

Schriftführerin:
Petra Schausen, Freudenstadt

 

Weitere Vorstandsmitglieder:

Frank Fritz, Waldachtal

Wilfried Hiller, Horb

Uwe Kitzlinger, Sulz

Friedhelm Maier, Sulz-Dürrenmettstetten,
Marcel Matzat, Dornstetten

Silvana Matzat, Dornstetten  
Roland Schreiber, Sulz 

Edith Straub, Horb
Georg Wittig, Vöhringen

 

Ehrenvorsitzende:
Rosemarie Schneider, Horb



Das sind wir:

 

Barbara Rauschenberger,  verheiratet, 2 Kinder
Ein Kind wurde mit Mosaik Down-Syndrom geboren. Seit 2003 im erweiterten Vorstand und 1. Vorsitzende seit 2009. Ohne die Lebenshilfe Horb-Sulz würden die Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen in unserer Region ein großes Stück Lebensqualität, ortsnahe Unterstützung und Gemeinschaft verlieren.
Daher setze ich mich mit meiner Arbeitskraft für die LH Horb-Sulz und diese Menschen ein. Unterstützt werde ich dabei von einer engagierten Vorstandschaft. Besonders freut mich, dass ich während meiner Amtszeit schon viele Menschen kennen gelernt habe, die ihre soziale Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen und uns in vielerlei Hinsicht - sei es finanziell, mit ihren Kontakten oder durch ehrenamtliche Arbeit - unterstützen.

 

Andrea Kipp-Steidinger, Jahrgang 1964, verheiratet, 3 Kinder

Unser Sohn  hat eine Entwicklungsstörung und arbeitet in der Neckarwerkstatt in Sulz.
Ich engagiere mich in der Lebenshilfe, weil mich die Idee einer Gesellschaft begeistert, in der es normal ist, verschieden zu sein und in der jeder die Unterstützung bekommt, die er braucht. Auch finde ich den Austausch mit anderen Familien sehr wichtig und hilfreich, und möchte diesen unterstützen.

 

Petra Schausen, Jahrgang 1970 – wohnhaft in Freudenstadt.

Geboren und aufgewachsen bin ich in Köln – 2004 hat es mich aus beruflichen Gründen in den Schwarzwald verschlagen – wo ich sehr gerne lebe und arbeite. Ich arbeite als Pädagogische Leiterin in der Schwarzwaldwerkstatt Dornstetten. Bereits mein gesamtes Berufsleben bin ich in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung tätig – ein Beruf der für mich gleichzeitig Berufung ist.

Ich bin der Auffassung dass alle Menschen im Leben die gleichen Möglichkeiten haben sollten – dafür setze ich mich ein. Durch meine Mitarbeit im Vorstand der Lebenshilfe möchte ich dazu beitragen dass Menschen mit Behinderung ein unbehinderteres Leben führen können und die gleichen Möglichkeiten bekommen wie alle anderen.

 

Uwe Kitzlinger:
Ich lebe mit meiner Frau in Sulz. Und führe als Eigentümer das gleichnamige Hausbauunternehmen. Unsere beiden Söhne haben Ihr FSJ in der Dreifürstensteinschule in Dornstetten geleistet, einem Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum.

Ihre umfassende persönliche Erfahrung, die sie dabei machen durften und die Dankbarkeit für unsere drei gesunden Kinder, motivieren mich, mich selbst im Vorstand der Lebenshilfe zu engagieren.  

Gerne bringe ich dazu auch meine unternehmerischen Erfahrungen ein.

 

Marcel Matzat:

Ich bin 23 Jahre und wohne in Dornstetten im Wohnheim.

Ich arbeite in der Schwarzwaldwerkstatt. Ich habe mich in den Vorstand der Lebenshilfe wählen lassen, damit ich die Belange von Menschen mit Behinderung vorbringen kann und im Gespräch manches besser erklären kann.

Inklusion ist für mich sehr wichtig. Ich bin im Fußballverein in Dornstetten und trainiere dort mit. Ich fahre gerne zu den Special Olympics, das sind Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung.

 

Georg Wittig:
Ich bin 60 Jahre alt und unsere Morbus Down Tochter Elisa 23 Jahre. Wir haben noch 3 weitere Kinder und leben ein vielfältiges Leben mit behinderten und nicht behinderten Menschen. Eine solche Lebensqualität weiter zu erhalten setze ich mich ein.

 

Friedhelm Maier, 43 Jahre alt, wohnhaft in Sulz –Dürrenmettstetten, verheiratet,  3 Kinder. Ich bin Technischer Leiter in der Schwarzwaldwerkstatt.
Nach einer erfolgreichen Werbung durch Frau Schneider bin ich nach einer Verwaltungsratssitzung in der Schwarzwaldwerkstatt in den Vorstand gekommen. Ich hatte einen mehrfach schwerstbehinderten Bruder.

Die Tätigkeit als Technischer Leiter in der SWW und die im Vorstand der LH ist für mich eine ideale Kombination. Dies ergibt Synergieeffekte auf beiden Seiten. Im Vorstand arbeite ich auch aus Dankbarkeit, da wir drei gesunde Kinder haben.

  

Roland Schreiber, Sulz a.N., Notar im Ruhestand, verheiratet, ein Sohn, eine Tochter . 1. Vorsitzender der Lebenshilfe Horb-Sulz von 2003 bis 2008.

Zu helfen, wo es geht, sollte jedem Menschen ein Bedürfnis sein. Ich nehme daher gerne die Möglichkeit wahr, durch meine Mitarbeit im Vorstand der Lebenshilfe und unserem Bestreben, Menschen mit Behinderung zunehmend an allen Prozessen des täglichen und des öffentlichen Lebens teilnehmen zu lassen, näher zu bringen. 

 

Silvana Matzat: ich bin 30 Jahre alt und wohne in einer Außenwohngrupe der Schwarzwaldwerkstatt Dornstetten. Ich arbeite auch in der Schwarzwald-werkstatt und bin dort im Werkstattrat.

Ich setzte mich für die Belange von Menschen mit Behinderung ein. Ich besuche gerne die Veranstaltungen der Lebenshilfe Horb-Sulz.

 

Jörg Kimmich: Jahrgang 1971, verheiratet 2 Kinder. 

Als Eltern einer Tochter mit Phelan-McDermid-Syndrom (22Q13) wissen wir nur zu gut, wie schwierig es ist für unsere besonderen Menschen sich in der Gesellschaft zurecht zu finden. Jede Unterstützung, die sie zu ihrer Selbstständigkeit und zum sozialen Miteinander erhalten können, ist enorm wertvoll und unbedingt notwendig. Hier leistet die Lebenshilfe Horb-Sulz mit ihrem engagierten und kompetenten Team unschätzbare Arbeit und ich freue mich deshalb hier mithelfen zu dürfen. Als Techniker eröffnet einem die Mitarbeit in diesem sozialen Umfeld einen ganz neuen Blick auf die Dinge, die ich nur jedem empfehlen kann. Lebenshilfe Rock's !!!

 

Edith Straub: verheiratet 2 Kinder. Ich lebe mit meiner Familie in Horb Bildechingen. Seit 12 Jahren arbeite ich als betreuende Kraft an der Pestalozzischule in Horb. Ebenso leite ich jeden Mittwochnachmittag den Schülertreff der Lebenshilfe Horb-Sulz. Die Kombination lässt sich sehr gut miteinander verknüpfen und gibt mir ein sehr gutes Gefühl. Dass ich in der Vorstandschaft der Lebenshilfe mitarbeiten darf, macht mich glücklich und zufrieden.

 

 

Wilfried Hiller: verheiratet 3 Kinder. Durch meine 43 jährige mit Down-Syndrom geborene Tochter, konnte meine Familie schon sehr früh und über lange Jahre, Einblick in die Tätigkeit und Arbeit der Lebenshilfe gewinnen und schätzen lernen.   

Das Angebot der Lebenshilfe an Freizeitprogrammen und Familien entlasteten Diensten leistet einen hohen Beitrag für Menschen mit Behinderung zur sozialen Teilhabe und auch die Möglichkeit ihre Interessen

an Sport und Hobbys mit Spass und Freude wahrnehmen zu können. 

Für dieses Stück zusätzlich gebotene Lebensqualität bin ich dankbar, und möchte mit meiner Unterstützung dazu gerne beitragen.

 

 

 

 



Lebenshilfe Horb-Sulz e.V.

für Menschen mit Behinderung

Nordring 2

72160 Horb am Neckar

Tel 07451 60613

info@lebenshilfe-horb-sulz.de

Unser Büro in der Pestalozzischule in Horb ist zu folgenden Zeiten besetzt:

 

Montag        9.00 - 15.00 Uhr

Donnerstag 7.30 - 12.30 Uhr
F
reitag         8.00 - 11.00 Uhr

Unsere Bankverbindung:

VR Bank Dornstetten-Horb eG

IBAN: DE96 64262408 1573079006

BIC: GENODES1VDS

Mit Ihrer Nutzung von amazon smile gehen automatisch
0,5 % Ihres Einkaufs, ohne dass Sie mehr bezahlen,

als Spende an die Lebenshilfe Horb-Sulz, wenn Sie diese als Organisation ausgewählt haben.